Sie sind hier: Packages > Sommerpackages > Tirol à la carte

Tirol à la carte

Lernen Sie Innsbruck, diese historische Stadt mit ihren einmaligen Sehenswürdigkeiten und einer faszinierenden Bergwelt kennen! Innsbruck bietet Ihnen einen optimalen Standort für Ihre Ausflugsfahrten. In einem Umkreis von ca. 50km können Sie die schönsten Sehenswürdigkeiten und den Naturzauber Tirols bewundern.

Stellen Sie selbst Ihr Programm zusammen. Hier finden Sie einige Vorschläge für Ihren Tirol-Aufenthalt in Wort und Bild. Wir beraten Sie gerne!

Die "Innsbruck-Card":

Ihr Schlüssel für die Sehenswürdigkeiten der Stadt inklusive Eintritte für Museen, Bergbahnen und Öffentliche Verkehrsmittel:

  • 31,- für 24 Stunden,
  • 39,- für 48 Stunden
  • 45,- für 72 Stunden
Besichtigungen:

Swarovski Kristallwelten in Wattens, Schloss Tratzberg (bei Jenbach), Stift Stams - die größte Barockkirche Tirols, Tiroler Bauernhöfe-Freilichtmuseum bei Kramsach, Festung Kufstein,Bayrische königsschlösser Neuschwanstein / Linderhof.

Ausflugsfahrten:

Achensee, Krimmler Wasserfälle, Südtirol Rundfahrt, München, Salzburg.

Unsere Empfehlungen für
Ihre individuellen Wanderungen:

Zirbenweg: Patscherkofel - Glungezer
Hochtennbodensteig: Axamer Lizum
Gnadenwald: Hinterhornalm - Walderalm
Rundwanderweg: Lanser See, Hungerburg - Rosnerweg - Rechenhof

Von Mitte Juni bis Ende August finden täglich organisierte Wanderungen mit Wanderführer und Busfahrten von der Alpinschule Innsbruck statt.

Laternenwanderungen finden jeden Donnerstag statt.

Gratis für Hotelgäste!

Tirol à la carte Bildergalerie
Die Innsbrucker Altsstadt von oben
Hungerburg-Station (Architektin: Zaha Hadid) und Innsbruck Congress
Innufer
Blick vom Bergisel auf die Olympiastadt
Pferdegespann in der Altstadt
Swarovski Kristallwelten in Wattens
Schloss Tratzberg
Zisterzienserkloster Stift Stams
Museum Tiroler Bauernhöfe
Achensee, Foto: Achensee Tourismus
Krimmler Wasserfälle, Foto: www.wasserfaelle-krimml.at
Gnadenwald, Foto: TVB Region Hall-Wattens
Fotos 1-5: Innsbruck Tourismus, weitere Fotos von den Veranstalter-Websites oder den jew. Tourismusbetrieben